Das kann kein Zufall sein!

Es wird Ernst. Der Umzug steht bevor. In den vergangenen Wochen haben wir immer wieder grosse und kleine Kisten nach Ramsdorf gebracht. Ramsdorf ist bald unsere neue Heimat. Es liegt nur ca. 10km von unserem bisherigen Wohnort Burlo entfernt.


Wie kam es eigentlich dazu, dass wir nun nach Ramsdorf ziehen? Das hat viel mit der Heiligen Walburga zu tun.

Im Januar erhielt Sr. Kathrin den Bestimmungsort für ihre Ausbildung als Pastoralassistentin im Bistum Münster. Dieser sollte eine Pfarrei sein, die verschiedene Dörfer umfasst, nämlich Ramsdorf, Velen und Hochmoor. In dieser Zeit waren wir auch auf der Suche nach einem neuen Haus. Einen Sonntag entschlossen wir uns den Gottesdienst in Ramsdorf zu

besuchen. Vorher spazierten wir über den Kirchplatz und uns fiel ein Haus auf, das direkt am Kirchplatz stand. In der Kirche bemerkten wir die Figuren des Heiligen Bonifatius, der ja der Patron des Bistums Fulda ist (wo zwei unserer Mitschwestern herstammen). Nach der Messe erklärte uns der Küster, das die Kirche der Heiligen Walburga geweiht war und wir kamen ins Gespräch. Auch der dortige Pfarrer begrüßte uns und erfuhr von unserer Haussuche. Er wollte sich diesbezüglich einmal umhören.


So vergingen einige Wochen. Am Tag der Heiligen Walburga, dem 25.02., wurde Sr. Kathrin vom leitenden Pfarrer eingeladen, um über ein mögliches Haus zu sprechen. Das konnte kein Zufall sein, da es sich außerdem bei dem besagten Haus um jenes handelte, das uns bei unserem Besuch im Januar bereits aufgefallen war. Außerdem hatten wir gegoogelt, dass die Heilige Walburga eine gute Bekannte der Heiligen Lioba war, welche ja die Patronin unserer Gemeinschaft hier in Deutschland ist.

Dann brauchte es noch einige Monate, bis alles geregelt war und nun können wir unser Glück kaum fassen. Wir freuen uns auf ein neues Haus mit Garten, eine lebendige Gemeinde vor Ort und viele Menschen, denen Sr. Kathrin schon jetzt bei ihrer Arbeit im Ort und darüber hinaus begegnet.


Natürlich werden wir auch noch mit Burlo verbunden bleiben. Sr. Kristin und ich werden weiterhin an der Schule tätig sein und Sr. Paulina die Spanisch-AG weiterführen.


Aber wir sind gespannt nun auf dem Walburgisplatz zu wohnen und freuen uns über Besuch.

Sr. Lisa omi

105 views0 comments

Related Posts

See All